• Sabine Terhorst

Finde den Kraftort in Dir


Wir alle haben mal eine Krise. Uns geht es nicht gut. Das Leben spielt uns böse mit. Trauer und Leid begleiten uns alle phasenweise durch das Leben. Das gehört leider dazu. Doch manche Menschen zerbrechen unter der Last, die ihnen auferlegt wurde. Andere aber nicht. Und das hat verschiedene Forscher angeregt, auch mal zu schauen, was bei den Menschen – die es geschafft haben, schlimme Krisen zu überwinden – anders ist, als bei denen, die dann tief abrutschen und die Kontrolle über ihr Leben verlieren. Und so ist die Resilienz-Forschung entstanden. 🤓


Einer der Resilienzfaktoren ist: Positive Emotionen. Der Fokus auf das Gute! ☺️


Und das ist das, was man tatsächlich auch trainieren und sich aneignen kann. Ich gebe zu, dem einen gelingt dies leichter als dem anderen. Es ist tatsächlich auch schwieriger, wenn man immer wieder kämpfen muss, hier einen gewissen Optimismus zu bewahren. Eine Patientin aus der Burghof-Klinik meinte einmal ziemlich angenervt zu mir: „Es bringt mir auch nichts, wenn ich die Dinge immer nur schön rede.“ Und sie hatte Recht.


Aber wenn wir in ruhigeren Zeiten trainieren, den Fokus auf all die guten Dinge zu lenken, die da sind, wird es uns in der Krise unterstützen. Das kann ich auch aus eigener Erfahrung berichten. Und deshalb kann ich es Dir aus ganzem Herzen empfehlen. ❤️


Der Kraftort in Dir, kann eine Ressource sein 🏔️. Ein Ort des Wohlbefindens und der Sicherheit. Einen Ort, bei dem Du Stabilität oder Wärme spürst. Selbst in einer Krise kannst Du diesen Ort immer wieder besuchen.


Einladung:

Schließe Deine Augen, atme einige Male einfach tief durch und komme dann zur Ruhe. Gib Dir ein bisschen Zeit. Atme ganz ruhig ein und aus. Und dann schau mal, ob Du in deinem Körper einen Ort findest, der sich angenehm und wohlig anfühlt. Falls es nicht gleich klappt, gib nicht sofort auf sondern bleibe einfach neugierig dabei, diesen Ort zu finden. Das kann auch der kleine Finger sein oder die Füße, die fest auf dem Boden stehen. Wenn Du den Ort gefunden hast, verweile dort. Wie würdest Du ihn deiner Freundin/Deinem Freund beschreiben? Entspanne Dich in diesen Ort hinein. Und wenn Du magst, lass sich das wohlige und sichere Gefühl mit dem Ausatmen in deinem ganzen Körper ausbreiten.


Mache die Übung so lange und so oft, wie sie dir gut tut. Kannst Du übrigens auch beim Anstehen an der Supermarkt-Kasse mal machen 😉



Möchtest Du diese Art der Impulse ganz automatisch per Whatsapp auf Dein Handy bekommen? Dann schreibe mir eine Whatsapp-Nachricht an 0173 5159290 und speichere mich in Deinen Kontakten ab.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen